BMD CSV: Tags für Kostenstelle und Filialnummer erstellen

Sofern Sie in BMD mit Kostenstellen (“kost”) arbeiten haben Sie die Möglichkeit, diese in Pleo einzurichten und Ausgaben können von den Nutzern direkt der entsprechenden Kostenstelle zugeordnet werden.

Nach dem gleichen Verfahren können sie ebenfalls Filialnummer ("filiale") in Pleo einspielen und Ausgaben zu ordnen, um Ausgaben mit ausländischer Vorsteuer korrekt in BMD zu buchen.

So gehen sie vor:

1. Gehen Sie zum Menüpunkt ? Tags

2. Erstellen Sie eine neue Tag Gruppe für die Kostenstellen die Sie in BMD verwenden. Mehr Informationen zur Einrichtung von Tag-Gruppen und mehr-spaltigen Tag Gruppen finden Sie ? hier.

3. Sobald Sie eine neue Gruppe erstellt haben, importieren Sie bitte eine zwei-spaltige Exceltabelle (inklusive Überschriften mit den Bezeichnungen der Spalten) in Pleo. Als nächstes können Sie definieren welcher Wert (in diesem Fall “Kostenstelle”) dem Pleo App-Nutzer (Ihren Mitarbeiter*innen) in der Pleo-App zur Auswahl angezeigt wird

4. Als Letztes gehen Sie zurück zu ?Buchhaltung > Einrichtung und wählen im Drop-Down für die Kostenstelle genau andere Spalte (in diesem Fall “Kost ID”) der soeben erstellen Tag-Group aus, die Sie gerade erstellt haben.

Sofern Sie als Admin, oder ein Nutzer, diese Kostenstelle als Tag auswählt wird dieser Wert/Kostenstelle im BMD CSV-Export erscheinen.

? Auf gleichem Weg können Sie nach Bedarf zusätzlich "Filialnummer" in Pleo einrichten, sodass sie Ausgaben entsprechend Filialnummern vor dem Export zuordnen können.

Nach Erstellung der Tag-Gruppe für Filialen, wählen sie entsprechend die Filialnummer im Feld Tag-Gruppe für Filialnummer aus.

Beispiel Export Auszug mit Kostenstelle und Filialnummer


Die komplette Einrichtungsanleitung für die BMD CSV finden Sie hier: ? CSV-Export für BMD NTCS


War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren