Bevor Sie die folgenden Schritte ausführen, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Pleo über eine Integration mit DATEV Unternehmen online verfügt. Wenn es für Sie machbar ist, empfehlen wir Ihnen, die Integration anstelle des CSV-Exports einzurichten. Mit der Integration können Sie mehr Arten von Kostendaten automatisch aus Pleo an DATEV senden.

Wenn Sie mehr über die Integration mit DATEV Unternehmen online erfahren möchten, überspringen Sie diesen Artikel und schauen Sie stattdessen hier nach. Wenn Sie jedoch eine CSV-Datei bevorzugen, lesen Sie bitte weiter. Dieser Artikel behandelt:

  • Wie Sie die DATEV CSV-Option einschalten

  • Wie Sie die erforderlichen Kontonummern eingeben und mehr

  • Wie Sie Ihre Steuer-Codes einrichten

  • Wie Sie die CSV-Datei aus Pleo exportieren und in DATEV Kanzlei Rechnungswesen importieren


Aktivieren Sie die Option DATEV CSV

  1. Gehen Sie in der Pleo-Web-App auf die Seite Buchhaltung (unter dem Abschnitt Einstellungen).

  2. Wählen Sie die Option Datev CSV.


Geben Sie Kontonummern, Ihre DATEV-Mandantennummer und mehr ein

  • Sobald die Verbindung hergestellt ist, müssen Sie eine Gegenkontonummer eingeben. Fragen Sie Ihren Steuerberater, welche Kontonummer für Pleo-Ausgaben zur Verfügung steht. Manchmal wird eine Bankkontonummer verwendet (z.B. SKR04 = 1880; SKR03 = 1280).

  • Geben Sie die Nummer Ihres Steuerberaters ein (Beraternummer).

  • Geben Sie Ihre DATEV-Mandantennummer ein.

  • Geben Sie den Anfangsmonat Ihres Wirtschaftsjahres ein (z.B. 1 für Januar, 12 für Dezember).

  • Wenn Sie die Funktion Pleo Pocket nutzen wollen, geben Sie eine Gegenkontonummer für Pocket-Ausgaben ein. Es ist optional, eine zusätzliche Kontonummer einzugeben. Die zusätzliche Pocket-Kontonummer ist nur erforderlich, wenn Sie planen, die Kosten für Mitarbeiter außerhalb von Pleo zu erstatten (z. B. per Banküberweisung).


Richten Sie Ihre Steuer-Codes ein

  1. Scrollen Sie nach unten bis zu der Stelle, wo Steuer-Codes steht.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche +Neu, um eine neue Reihe zu erstellen

  3. Geben Sie Ihrem Steuer-Code einen Namen, der für Sie leicht zu identifizieren ist. Die Spalte "Code" sollte den zugehörigen BU-Schlüssel wiedergeben. Wenn der BU-Schlüssel mit einer Null beginnt, entfernen Sie diese bitte in Pleo (z.B. 09 wird in Pleo zu 9). Achten Sie darauf, auch den Steuerprozentsatz einzutragen (z. B. 19%).

  4. Eine Liste der gängigsten BU-Steuerschlüssel und Prozentsätze für DATEV finden Sie hier. Ihr Steuerberater kann prüfen, welche geeignet sind.


Exportieren der CSV-Datei aus Pleo

  1. Gehen Sie in der Pleo-Webanwendung auf die Seite Export.

  2. Klicken Sie auf Export, um alle ausgewählten Ausgaben aus Bereit zum Export zu exportieren.

  3. Die CSV-Datei ist nun fertig.


Importieren der CSV-Datei in DATEV Kanzlei Rechnungswesen

  1. Gehen Sie in DATEV Kanzlei Rechnungswesen auf Buchführung.

  2. Klicken Sie auf Vorbereitende Tätigkeiten.

  3. Klicken Sie auf Stapelverarbeitung.

  4. Klicken Sie im Fenster Stapelverarbeitung auf den Link Importieren.

  5. Im Importfenster, wählen Sie im Feld Quellverzeichnis das Verzeichnis, in dem sich die Pleo-Exportdatei befindet, aus der Liste oder über die Ordnerauswahl aus.

  6. Klicken Sie auf Importieren.

  7. Klicken Sie auf Verarbeiten.



Benötigen Sie Hilfe?

  • Wenn Sie Hilfe bei der Einrichtung von DATEV benötigen, können Sie unter diesem Link einen Termin mit dem DATEV-Team vereinbaren.

  • Wenn Sie Fragen an das Pleo Team haben, wenden Sie sich bitte an support@pleo.io.


Wie geht es weiter?

Nun ist es an der Zeit, Ihre Kategorien einzurichten! Folgen Sie den Anweisungen in diesem Artikel.

War diese Antwort hilfreich für dich?